Ein Digitalkonzept als Ersatz



Liebe Leserinnen und Leser, 

im Juni war klar: Pandemiebedingt entfällt die Messe GaLaBau in diesem Jahr und findet erst wieder 2022 statt. Die Absage trifft nicht nur die Hersteller und Händler hart, die sonst die Weltleitmesse nutzen, ihre Neuheiten anzupreisen. Auch den Messebesuchern wird die Produktschau fehlen, die sonst für Planerinnen und Planer weitgehend in Halle 1 der NürnbergMesse geboten wird.

Um Ihnen als Leserin oder Leser des FREIRAUMGESTALTERs einen kleinen Ersatz für die entfallene Messe zu bieten, haben wir ein Konzept entwickelt, das Ihnen trotzdem eine kleine Auswahl an Produkten und Neuheiten präsentiert, die Sie sonst in Nürnberg gesehen hätten (die kleinen Pfeile rechts/links zum Blättern nutzen): 

Hier geht es zur Freiraum-Messe2Go: Halle 1!

Außerdem nutzen wir die Gelegenheit, Sie auf unsere Highlights im aktuellen Heft hinzuweisen – wie die Grünfassade des Kö-Bogens II in Düsseldorf, die aus eight km langen Hainbuchenhecken besteht und das Gebäude von Christoph Ingenhoven zum “grünsten Geschäftshaus” Europas macht. Als weiteres Schmankerl und passend zur Jahreszeit informiert unser Newsletter mit zwei Beiträgen zum Planen am Wasser. Dabei zielen wir nicht auf die – in zunehmend wasserknappen Zeiten – ökologisch bedenklichen Gartenpools, die immer häufiger nachgefragt werden. Sondern halten mit einer sensiblen Sanierung eines charmanten Flußbads dagegen. 

Außerdem haben wir für Sie einige weitere aktuelle Meldungen zusammengestellt.

Viel Vergnügen beim Lesen.

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux