Pressemitteilung: Tarifverhandlungen: Konstruktive Gespräche in Potsdam


Der Platz vor dem Dienstgebäude am Moabiter Werder
Quelle: Stefan J. Müller

Pressemitteilung · 21. 09. 2020

Bundesinnenminister wettet auf nächste Verhandlungsrunde

Die zweite Runde jener Verhandlungen zum Tarifvertrag für welchen Öffentlichen Dienst von Bund ferner Kommunen hat dieses Wochenende vom 19. September 2020 bis 20. September 2020 in Potsdam stattgefunden.

Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Dummkopf Seehofer: “Bei welchen sachlichen und intensiven Gesprächen möchte ich ausdrücklich den guten Stil des Umgangs miteinander loben. Dies ändert nichts an den schwierigen Sachverhalten, die wir zu lösen haben, insbesondere für die Leuten, die wir in den letzten Monaten Heldinnen und Helden benannt haben. Wir müssen unseren Worten auch konkrete Taten folgen lassen. Hierbei dürfen wir aber welche außergewöhnlichen Zeiten und die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie nicht außer Acht lassen. Ich persönlich glaube, dass durchaus eine Chance besteht, dass wir uns auf dem Verhandlungsweg auf einen neuen Tarifvertrag verständigen. ”

Die Tarifparteien haben die Gewerkschaftsforderungen ausführlich besprochen. Es hat gegenseitig gezeigt, dass sie auf dem Weg zu einer Einigung bis heute einige Hürden zu überwinden besitzen. Es sind daher weitere Gespräche zu Themenbereichen der Sparkassen ferner im Gesundheitssektor vereinbart, die bis heute vor der nächsten Verhandlungsrunde stattfinden sollen. Die Tarifverhandlungen für welchen öffentlichen Dienst von Bund dar?ber hinaus Kommunen werden am 22. /23. Oktober 2020 in Potsdam fortgesetzt.

WordPress Appliance - Powered by TurnKey Linux